Sie befinden sich hier:

Fachgeschäfte > Papeterie & Schreibbedarf > Fachgeschäfte - Papeterie & Schreibkultur - Reinigung eines Füllfederhalters

Reinigung eines Füllfederhalters

Da die Tinte unter der Feder und im vorderen Bereich des Tintenleiters der Luft ausgesetzt ist, entstehen Verkrustungen an diesen Bereichen. Deshalb ist es für den optimalen Schreibkomfort unerläßlich, das Schreibgerät hin und wieder zu reinigen.

Bei einem Patronenfüllern sollte das Vorderteil einige Zeit in lauwarmes Wasser gelegt werden um die Verkrustungen zu lösen. Nach der Reinigung mit einem saugfähigen, fusselfreiem Tuch gut trocknen.
Bei einem Kolben- oder Konverterfüllfederhalter sollte das lauwarme Wasser mittels des Konverters einige Male durchgespült werden...

Achtung!
Dem Reinigungswasser niemals Spülmittel oder andere Mittel zusetzen, da diese zu Beschädigungen am empfindlichen Tintenleitsystem führen können.

Das Befüllen eines Kolben- oder Konverterhalters sollte immer über die Feder erfolgen, da somit in einem Arbeitsgang auch das Tintenleitsystem gereinigt wird.
Wird der Kolben nach unten bewegt, wird die Luft aus dem System gedrückt und es entsteht ein Vakuum. Damit beim Befüllen keine Luft angesaugt wird, muß die Feder des Füllers vollständig in die Tinte getaucht werden. Nun den Kolben bis zum Anschlag hochdrehen, damit sich das Tintenreservoir füllt. Jetzt wird die Feder aus der Tinte genommen und mit dem Kolben 2 bis 3 Tropfen Tinte wieder in das Glas zurück gegeben. Abschließend wird der Kolben wieder vollständig nach oben bewegt. So entsteht ein kleiner Luftraum, der das Auslaufen der Tinte verhindert.

zurück